Windischeschenbach: Starkbierfest des Ortsvereines

Veröffentlicht am 05.04.2007 in Ortsverein

Starke Worte und süffiges Bier
Bruder Barnabas liest beim SPD-Starkbierfest die Leviten - Maßkrugstemmen
Windischeschenbach. (ab) "Mir hout's g'falln, es wor wieder schöi." Mit dieser Feststellung beendete Bruder Barnabas seine Starbierpredigt. Dieser Meinung schlossen sich die vielen Besucher an, die der Einladung zum "Eschawecka Starkbierfest" ins Pfarrheim gefolgt waren.

Weit über 250 Starkbierfreunde ließen sich den edlen Gerstensaft und die Schmankerln schmecken, die die "Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen" (AsF) vorbereitet hatte. Saure Bratwürste, Wurstsalat mit Brezen, Leberkäs- und Streichwurstkipferln kitzelten die Gaumen und erforderten kräftiges Nachspülen.

Stark war nicht nur der Gerstensaft, sondern auch die Stimmung drumherum. SPD und Stadtkapelle als Ausrichter der Veranstaltung zeigten sich deshalb auch sehr zufrieden mit dem Festverlauf. Mit vier kräftigen Schlägen zapfte Vorsitzender Stefan Seitz das erste Fass an.

Dass Starkbier auch zu ungeahnten Kräften verhilft, das konnten die Besucher bei zwei Wettbewerben unter Beweis stellen. Zum einen beim Maßkrugstemmen, das Christine Benner gewann, zum anderen beim Schlegelstemmen, bei dem Markus Schmidt unangefochten den Sieg davontrug.

Höhepunkt des Festes war natürlich der Auftritt von Bruder Barnabas, verkörpert von Horst Maschke, ein im "Gierischhaus" in Windischeschenbach "Geborener" und jetzt in der "Großstadt Weiden Lebender". "Ich glaab, des is aas fünfte Mal, wou ich vor enk dou stöih im Saal", erinnerte sich der Prediger, bevor er ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen besonders die Stadtpolitik aufs Korn nahm.

Stadtkasse weiter leer

Bürgermeister Andreas Meier wurde dabei daran erinnert, dass sein Amt ein Mandat auf Zeit sei. "Nächst's Joah im März wern d'Koartn g'mischt, scho manchn hout's dou böis dawischt. Froiher hom sie's aaf die Rout'n g'schom, waal döi Fräcker d'Schuld'n g'macht hom. Blouß, d'Stadtkasse is genauso leer heit, und die Schworzn hom die Mehrheit."

Auch das Gewerbegebiet nahm der Prediger unter die Lupe. "Im Gewerbegebiet in Neihaus, schaut's immer nu recht einsam aus. Dou hout ma g'moint, dass dou wos laaft, hout man a Grundstückl scho verkaaft". "Wou is'n äitz da heiße Drouht, der wou angeblich glöiher tout? In da Stützlvilla im Park, dou mach'n sa se alle stark. Stoiber, Beckstein, wos für a Wunder, hom aaf Eschawo hergfunna. Und a da Wirtschafts-Staatssekretär, da schlaue Spitzner, kummt daher. Wennst uns brauchst songs, san ma dou. Wou san denn äitz däi Sprüchbeitl, wou?"

Thema sinkende Einwohnerzahlen: Rat an den Bürgermeister: "Oins houst selber in da Hend, das'd stopp'n kannst den Abwärtstrend. Bevölkerungstechnisch, moin i. Es gitt dou a Möglichkeit, a kloine."

Weitere Themen des Predigers waren die Stadtbücherei ebenso wie der frühere "Bauhofkapo" Waldemar: "Der führt äitz a Rentnerlem, macht sich's aaf da Schässlong bequem. Oft fragt er seine liebe Frau, bin i niat gout im Futter, schau? Er hout halt oft a so a Hungergfühl, und macht nou Brotzeit, meistns z'viel. Und kröigt vom G'selchten und vu da Wurscht, aa äiermal ganz sakrisch Durscht."

Waschen ohne Wasser

Bruder Barnabas beleuchtete auch das Leben des "Obersozi" Stefan Seitz als Hausmann. Er sei einer, der die Wäsche ohne Wasser in der Waschmaschine wäscht und anschließend zum Trocknen aufhängt. Oder der mit Kind und Kegel zu einer Radltour aufbricht und dabei unterwegs bei Menzlhof die Räder verliert, weil er sie vergessen hat, auf dem Autoständer festzumachen. Zur Sprache kam auch der "Hotte". "Der foaht Schi mit oin Steck'n bloß, waal, wenn a übern Schihang schöißt, er mit oiner Hend d' Leit alle gröißt".

von www.oberpfalznetz.de

 
 

Homepage SPD Unterbezirk WEN-NEW-TIR

Bundestagsabgeordnter Uli Grötsch

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

Olaf Scholz Kanzlerkandidat SPD Zukunftsprogramm. Für Deutschland. Für Dich. BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

WebsoziInfo-News

26.11.2021 13:30 Warum die Europa-SPD zum „Black Friday“ einen „Black Fair Day“ fordert
Die europäischen Sozialdemokrat*innen haben am „Black Friday“ die Notwendigkeit eines Europäischen Lieferkettengesetzes bekräftigt, das weltweit für faire Arbeitsbedingungen in Handel und Produktion sorgt. Das fordern sie am „Black Fair Day“. Der ganze Artikel auf vorwärts.de

25.11.2021 07:43 Ampel-Koalitionsvertrag
„Wir wollen mehr Fortschritt wagen“ Die SPD hat sich mit den Grünen und der FDP auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Klimaschutz, eine Politik des Respekts und die Digitalisierung stehen im Mittelpunkt. Die wichtigsten Punkte im Überblick. „Die Ampel steht“, sagte Kanzlerkandidat Olaf Scholz (SPD) bei der Präsentation des Koalitionsvertrages, auf den sich die SPD mit Bündnis90/Die Grünen und

25.11.2021 07:37 KOALITIONSVERTRAG 2021–2025 ZWISCHEN DER SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN UND FDP
Veränderung ist Fortschritt, wenn sich das Leben der Menschen verbessert – und, wenn sich neue Chancen auftun, die wir ergreifen wollen. So begreifen wir die großen Aufgaben, die sich stellen. Dafür braucht es Mut, Entschlossenheit und gute Ideen. Etwa im Kampf gegen die Klimakrise, für Digitalisierung, für die Sicherung unseres Wohlstandes, für eine moderne, freie

24.11.2021 12:30 VORSTELLUNG DES KOALITIONSVERTRAGS
LIVE AB 15 UHR Sei live dabei, wenn wir den Koalitionsvertrag für echten gesellschaftlichen, ökologischen und wirtschaftlichen Fortschritt vorstellen. Einen Fortschritt, den wir jetzt gemeinsam mit BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP konkret umsetzen werden. Wir freuen uns auf Dich – ab 15 Uhr live! Livestream mit Gebärdensprache

24.11.2021 11:31 VEREINFACHTE KURZARBEITSREGELUNGEN BIS MÄRZ
„BESCHÄFTIGUNGSSICHERNDE BRÜCKE“ WIRD LÄNGER Angesichts der heftigen vierten Corona-Welle sichert Arbeitsminister Hubertus Heil den Schutz für Beschäftigte. Die vereinfachten Regeln für Kurzarbeit werden bis Ende März verlängert, wie das Kabinett am Mittwoch beschlossen hat. Für Betriebe werden auch im ersten Quartal des neuen Jahres einfache Voraussetzungen für die Anmeldung von Kurzarbeit gelten. Zudem werden sie

Ein Service von websozis.info