Vohenstrauß: Lärmschutz absolutes SPD Thema

Veröffentlicht am 03.04.2007 in Ortsverein

Die Stadtsanierung geht der stellvertretenden SPD-Ortsvorsitzenden Dagmar Mittelmeier Stadträtin viel zu langsam. Zusammen mit MdB Ludwig Stiegler will der Ortsverein versuchen, Bewegung in den Kauf des Bahnhofsgeländes zu bringen und eine Lösung für die Altlasten zu finden.

In der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins am Freitag im Rathauscafe verteilte die Stadträtin ein dickes Lob an die kirchlichen Träger der beiden Kindergärten und des Horts, die fortschrittlich und engagiert für die Bedürfnisse der Familien eintreten.

Die Nutzung regenerativer Energien ist den Verantwortlichen der SPD seit langem ein Anliegen. "Dafür sind wir immer belächelt und abgeschmettert worden". Erst als die Landwirte eine Einnahmequelle gerochen hätten, sei die CSU aufgesprungen. Mittelmeier erteilte diesbezüglich Schnellschüssen eine Absage. Die Stadt müsse sich zudem Gedanken über die Zukunft des Aldi-Geländes, aber auch über verschiedene andere Gewerbegrundstücke machen, forderte sie.

Als unbedingt notwendig erachtete Mittelmeier die neue Satzung für Plätze, Grünanlagen und Kinderspielplätze. Ein absolutes SPD-Thema ist für die Stadträtin die Forderung nach Lärmschutz an der Autobahn A 6 für die Bewohner der Ortsteile Straßenhäuser und Oberlind. Handlungsbedarf habe Bürgermeister Josef Zilbauer bei der ersten Anfrage und Initiative vor zwei Jahren nicht gesehen.

Deshalb hätten die Verantwortlichen der SPD auch an Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee bei seinem Besuch in Vohenstrauß eine Petition übergeben. Die SPD unterstützt nach Worten Mittelmeiers seit langem die Ganztagsschule. Genauso stehen die Genossen von Anfang an hinter der Sozialen Stadt. "Wir wollen dieses Programm, aber offen und ehrlich, nicht nach Gutdünken einiger dort tätiger Personen".

Außerdem formulierte sie erneut die Abschaffung des Büchergeldes. Zumindest sollte das eingesammelte Geld auch für Atlanten und Wörterbücher Verwendung finden, um damit den Geldbeutel der Eltern zu entlasten. Begrüßt haben die SPD-Stadträte den Bau eines Verwaltungsgebäudes der Raiffeisenbank. Sie stehe zudem zum einstimmigen Beschluss, der im Stadtrat für den Abriss der Kaimlinger Brücke gefasst wurde.

Folgende Mitglieder wurden als Delegierte für die Nominierungskonferenz der Kommunalwahl festgelegt: Dr. Heinrich Gref, Helmut Janker, Josef Burger, Ernst Schubert, Gabi Eichl und Christl Wilhelm. Ersatzdelegierte sind Christopher Dirscherl, Lorenz Ermer, Heinrich Jungkunst, Georg Lindner, Robert Mittelmeier und Oswald Uschold. Erich Völkl, Peter Völkl, Dr. Heinrich Gref und Dagmar Mittelmeier sind Kraft ihres Amtes in der Kreisvorstandschaft ebenfalls automatisch gewählt.

Vorsitzender Peter Völkl gab wichtige Termine und Ortsbesichtigungen bekannt. Im vergangenen Jahr feierte der Ortsverband 100-jähriges Jubiläum.

 
 

Homepage SPD Unterbezirk WEN-NEW-TIR

Bundestagsabgeordnter Uli Grötsch

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

Webseite der BayernSPD BayernSPD-Landtagsfraktion

WebsoziInfo-News

17.07.2024 06:22 Rechtsextremes Magazin „Compact“: Wie Nancy Faeser das Verbot begründet
Das „Compact“-Magazin wurde verboten, weil es zentrale Werte der Verfassung bekämpfe, sagt Bundesinnenministerin Nancy Faeser. Die wichtigsten Fragen und Antworten. Den ganzen Beitrag von Christian Rath gibt es bei vorwärts.de

17.07.2024 06:12 Fonds puffert Folgen von FTI-Insolvenz für Reisende ab
Pauschalreisende, die bei FTI gebucht haben, können sich nun auf die Rückzahlung ihrer Vorauszahlungen verlassen. Der in der vergangenen Legislaturperiode auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion im Gesetz verankerte Reisesicherungsfonds zeigt ganz aktuell seine Wirkung. „Alle Zahlungen, die Kunden an den Veranstalter einer Pauschalreise leisten, müssen abgesichert werden. Dafür haben wir in der letzten Legislaturperiode den Deutschen… Fonds puffert Folgen von FTI-Insolvenz für Reisende ab weiterlesen

16.07.2024 06:15 Haushalt 2025
Das Soziale wird gestärkt Die Regierungsspitzen der Ampel haben sich auf einen Haushalt für das Jahr 2025 geeinigt. Die Einigung legt die Basis dafür, dass die soziale, innere und äußere Sicherheit weiter gewährleistet werden kann. Die Regierungsspitzen der Ampel haben sich auf einen Haushalt für das Jahr 2025 geeinigt. Damit habe die Bundesregierung „in schwieriger… Haushalt 2025 weiterlesen

15.07.2024 06:13 EM war hochklassig
Die Fußball-Europameisterschaft im eigenen Land ist mit dem Finalspiel gestern zu Ende gegangen. Das Turnier war ein großer Erfolg und hat eindrucksvoll demonstriert, welche verbindende Kraft Sportgroßveranstaltungen haben können. Wir gratulieren Spanien zum verdienten Sieg im Turnier. Dirk Wiese, stellvertretender Fraktionsvorsitzender: „Die Heim-EM war ein hochklassiges sportliches und friedliches Großevent. Gerade in turbulenten Zeiten ist… EM war hochklassig weiterlesen

04.07.2024 19:27 Rinkert/Eichwede zum beschleunigten Ausbau von Balkonkraftwerken (heute Abend im Plenum)
Bahn frei für Balkonkraftwerke Der Bundestag verabschiedet heute Modernisierungen des Wohnungseigentumsrechts. Mit der Reform werden die Möglichkeiten zur virtuellen Eigentümerversammlungen erleichtert und Wohnungseigentümer:innen sowie Mieter:innen in die Lage versetzt, mit Balkonkraftwerken ihre Energiekosten zu senken. Daniel Rinkert, zuständiger Berichterstatter: „Mit der Novelle des Wohnungseigentumsgesetzes stärken wir die Energiewende in den eigenen vier Wänden. Ab sofort… Rinkert/Eichwede zum beschleunigten Ausbau von Balkonkraftwerken (heute Abend im Plenum) weiterlesen

Ein Service von websozis.info