Bildungssprecher Pfaffmann: CSU spricht mit gespaltener Zunge - Weiterer Ausbau der Ganztagsgrundschulen nicht geplant

Veröffentlicht am 06.11.2007 in Bildung

Bild-Quelle: Pressefoto von www.hans-ulrich-pfaffmann.de

"Alles nur schöne Worte - die Wahrheit sieht anders aus"
Die CSU-Staatsregierung und CSU-Landtagsfraktion sprechen mit gespaltener Zunge. Immer wieder wird betont, dass die gebundenen Ganztagsangebote an Grund- und Hauptschulen weiterhin ausgebaut werden sollen. Immer wieder wird seitens der Staatsregierung und der CSU im Landtag betont, dass ein flächendeckendes und bedarfsgerechtes Ganztagsangebot notwendig sei. Zuletzt erklärte CSU-MdL Berthold Rüth in der Plenarsitzung des Landtags vom 23.10.2007: "Nun richten wir den Fokus gezielt auf die Grund- und Hauptschulen, die wir nach Bedarf zu Ganztagsschulen ausbauen."

"Alles nur schöne Worte - die Wahrheit sieht anders aus", betont der SPD-Bildungssprecher im Landtag, Hans-Ulrich Pfaffmann. "Nach wie vor behindert die CSU einen bedarfsgerechten Ausbau von gebundenen Ganztagsschulen. Anträge aus Kommunen werden mit fadenscheinigen Argumenten nicht genehmigt und der weitere Ausbau von gebundenen Ganztagsschulen, zumindest für die Grundschulen, ist in Wahrheit nicht vorgesehen." So liegt ein Schreiben des Schulamtes München vor. Darin betont das Schulamt: "Mit Schreiben vom 08.10.07 teilt die Regierung von Oberbayern mit, dass derzeit von Seiten des Staatsministeriums für Unterricht und Kultus nicht beabsichtigt ist, weitere Grundschulen in den Schulversuch 'gebundene Ganztagsgrundschulen' für das Schuljahr 2008/2009 aufzunehmen. Ein weiterer quantitativer Ausbau ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht vorgesehen. Anträge von Sachaufwandsträgern für Grundschulen können deshalb nicht angenommen werden."

Der frisch gebackene CSU-Bildungs-Staatssekretär Bernd Siebler erklärte dagegen in der Plenarsitzung des Landtages vom 23.10.07: "....wir haben für das nächste Jahr das Verfahren noch gar nicht eingeleitet. Wir wissen nicht, ob die übrig gebliebenen Schulen einen Antrag stellen werden. Wir werden das im Verfahren entsprechend berücksichtigen."

Pfaffmann: "Entweder der eine weiß nicht, was der andere tut, oder die CSU sagt nicht die Wahrheit, was den Ausbau gebundener Ganztagsschulen in Bayern angeht." Der SPD-Bildungsexperte fordert den schnelleren bedarfsgerechten und flächendeckenden Ausbau von gebundenen Ganztagsschulen. Es gibt einen großen Bedarf, der derzeit keineswegs gedeckt ist. Pfaffmann: "Alle Anträge der Sachaufwandsträger müssen genehmigt werden. Gebundene Ganztagsschulen verbessern die individuelle Förderung der Schüler und Schülerinnen, geben mehr Zeit zum Üben und Lernen, gestalten den Schultag kindgerechter und verbessern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Gerade auch am G8 ist der Ausbau zu gebundenen Ganztagsschulen zwingend. Die tägliche Belastung der Gymnasiastinnen und Gymnasiasten ist nicht mehr akzeptabel. Mehr Zeit und ein rhythmisierter Unterricht könnten hier Abhilfe schaffen."

 
 

Homepage SPD Unterbezirk WEN-NEW-TIR

Bundestagsabgeordnter Uli Grötsch

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

Olaf Scholz Kanzlerkandidat SPD Zukunftsprogramm. Für Deutschland. Für Dich. BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

WebsoziInfo-News

26.11.2021 13:30 Warum die Europa-SPD zum „Black Friday“ einen „Black Fair Day“ fordert
Die europäischen Sozialdemokrat*innen haben am „Black Friday“ die Notwendigkeit eines Europäischen Lieferkettengesetzes bekräftigt, das weltweit für faire Arbeitsbedingungen in Handel und Produktion sorgt. Das fordern sie am „Black Fair Day“. Der ganze Artikel auf vorwärts.de

25.11.2021 07:43 Ampel-Koalitionsvertrag
„Wir wollen mehr Fortschritt wagen“ Die SPD hat sich mit den Grünen und der FDP auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Klimaschutz, eine Politik des Respekts und die Digitalisierung stehen im Mittelpunkt. Die wichtigsten Punkte im Überblick. „Die Ampel steht“, sagte Kanzlerkandidat Olaf Scholz (SPD) bei der Präsentation des Koalitionsvertrages, auf den sich die SPD mit Bündnis90/Die Grünen und

25.11.2021 07:37 KOALITIONSVERTRAG 2021–2025 ZWISCHEN DER SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN UND FDP
Veränderung ist Fortschritt, wenn sich das Leben der Menschen verbessert – und, wenn sich neue Chancen auftun, die wir ergreifen wollen. So begreifen wir die großen Aufgaben, die sich stellen. Dafür braucht es Mut, Entschlossenheit und gute Ideen. Etwa im Kampf gegen die Klimakrise, für Digitalisierung, für die Sicherung unseres Wohlstandes, für eine moderne, freie

24.11.2021 12:30 VORSTELLUNG DES KOALITIONSVERTRAGS
LIVE AB 15 UHR Sei live dabei, wenn wir den Koalitionsvertrag für echten gesellschaftlichen, ökologischen und wirtschaftlichen Fortschritt vorstellen. Einen Fortschritt, den wir jetzt gemeinsam mit BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP konkret umsetzen werden. Wir freuen uns auf Dich – ab 15 Uhr live! Livestream mit Gebärdensprache

24.11.2021 11:31 VEREINFACHTE KURZARBEITSREGELUNGEN BIS MÄRZ
„BESCHÄFTIGUNGSSICHERNDE BRÜCKE“ WIRD LÄNGER Angesichts der heftigen vierten Corona-Welle sichert Arbeitsminister Hubertus Heil den Schutz für Beschäftigte. Die vereinfachten Regeln für Kurzarbeit werden bis Ende März verlängert, wie das Kabinett am Mittwoch beschlossen hat. Für Betriebe werden auch im ersten Quartal des neuen Jahres einfache Voraussetzungen für die Anmeldung von Kurzarbeit gelten. Zudem werden sie

Ein Service von websozis.info